Kosten- und Leistungsrechnung in Bauunternehmungen

 

Kosten- und Leistungsrechnung in Bauunternehmungen
Von Dipl.-Ing. Dr. rer. pol. habil. Rolf F. Toffel
Universitätsprofessor der Baubetriebswirtschaftslehre
an der Technischen Universität Braunschweig
2., durchgesehene Auflage

Die Deutsche Bibliothek - CIP-Einheitsaufnahme
Toffel, Rolf F.:
Kosten- und Leistungsrechnung in Bauunternehmungen / von Rolf F. Toffel. - 2., durchges. Aufl. - Stuttgart: Teubner, 1994
(Leitfaden der Bauwirtschaft und des Baubetriebs)
ISBN 3-519-15240-1


Vorwort

Die Kosten- und Leistungsrechnung in Bauunternehmungen hat den Zweck, den betrieblichen Prozeß des Absatzes und der Erstellung von Bauleistungen zu planen und zu kontrollieren.

Die drei typischen Merkmale der Bauunternehmung - die Einzelfertigung, die Auftragsfertigung und die Baustellenfertigung - machen eine typische Ausgestaltung der Kosten- und Leistungsrechnung in Bauunternehmungen erforderlich, in der nicht nur die Unternehmung insgesamt, sondern vor allem auch die einzelnen Bauobjekte mit Hilfe der Rechengrößen Kosten und Leistungen geplant und kontrolliert werden.

Entsprechend wird hier hauptsächlich unterteilt in eine Kosten- und Leistungsrechnung für Einzelobjekte und eine solche für den Gesamtbetrieb.

Diese Darstellung der Planung und Kontrolle der Kosten und Leistungen für Einzelobjekte und für den Gesamtbetrieb bedient sich der eingeführten und bewährten Begriffe des allgemeinen betriebswirtschaftlichen Rechnungswesens, soweit es möglich ist, und spezifischer baubetriebswirtschaftlicher Begriffe, wo es die Besonderheit des Baubetriebes nötig erscheinen läßt.

Um den Leser das Rechnen mit Kosten und Leistungen systematisch und auch für die praktische Anwendung gleichermaßen anschaulich nahe zu bringen, wird die Kosten- und Leistungsrechnung für Einzelobjekte und die für den Gesamtbetrieb an jeweils einem Beispiel durchgängig verifiziert, und zwar ohne wie auch mit Einsatz der Elektronischen Datenverarbeitung.

Dabei wurde ein besonderer Wert auf eine einheitliche Begriffssystematik gelegt, die es gestattet, die geplanten Kosten und Leistungen eines Bauauftrages mit seinen tatsächlichen Kosten und Leistungen einfach, sicher und somit auch wirtschaftlich vergleichen zu können. Mit dieser einheitlichen Systematik ist auch die Gewähr gegeben, die Kosten- und Leistungsrechnung für Einzelobjekte ohne zusätzliche Begriffs-Transformationen in die Kosten- und Leistungsrechnung für den Gesamtbetrieb zu integrieren.

Es gilt sich zu vergegenwärtigen, daß mit der Kosten- und Leistungsrechnung das wirtschaftliche Geschehen in der Bauunternehmung zunächst nur sichtbar erhellt wird. Darüber hinaus kann diese Rechnung ein wichtiges Mittel des Controlling sein, die Maßnahmen zu erkennen, die erforderlich sind, um die Wirtschaftlichkeit der Unternehmung zu sichern und zu erhöhen. Insbesondere auch der zunehmende Marktzwang, Bauleistungen ins Absatzprogramm hineinzunehmen, mit denen man in der Fertigung bisher nicht so vertraut ist, läßt den sicheren Umgang mit einer leistungsfähigen Kosten- und Leistungsrechnung angezeigt erscheinen.

Die hier gewählte, durch praktische Beispiele und 82 Bilder veranschaulichte, systematische Darstellung ist geeignet, dem Bauingenieurstudenten die Kosten- und Leistungsrechnung als wichtiges Instrument zur Verfolgung des baubetrieblichen Geschehens nahezubringen.

Die in diesem Buch verarbeiteten praktischen Erfahrungen machen es ebenfalls zu einer guten Hilfe für die Führungskräfte in Bauunternehmungen, die kostenbewußt und leistungsbewußt den Absatz und die Erstellung ihrer Bauleistungen planen, ausführen und kontrollieren müssen.

Braunschweig, April 1994                                        Rolf F. Toffel

 

 

Inhalt

0 Begriff und Aufgaben der Kosten- und Leistungsrechnung

1 Elemente und Formen der Kosten- und Leistungsrechnung

2 Kosten- und Leistungsrechnung für Einzelobjekte

3 Kosten- und Leistungsrechnung für den Gesamtbetrieb

Schrifttumsverzeichnis

Stichwortverzeichnis